Digitaler Botschafter der Regionalmarke (m/w/d)

Moin an Dich!

Wir sind dabei, eine Regionalmarke für unsere Region zu entwickeln. Willst Du mitmachen? Dann melde Dich bei uns.

Voraussetzungen:

– Erfahrungen im Bereich SEO, SEA, Social Media und Presse

– Erfahrungen im Bereich Kamera und Bildbearbeitung

– Erfahrungen im Bereich Videodreh/Videoschnitt

– Planung und Durchführung der Marketingmaßnahmen

– Einwandfreie Rechtschreibung in Deutsch

– Eine gutes Auge für Fotos und Videos

– Offenes und freundliches Auftreten

– Affinität zu Lebensmitteln, Landwirtschaft und Naturschutz

– Kreativ- und Ideenreich sein

– Mobil sein

Gut zu wissen:

– Teilzeit- und Vollzeitanstellung möglich

– Homeoffice

– flexible Arbeitszeiten

Wenn du Dir vorstellen kannst, in unserem Team zu arbeiten, dann melde dich gerne bei mir.

Kontakt: Hjördis Plate / Handy: 01520-8551621 / email: plate-galloway@web.de

Regiomarken-Update: Produzenten, Tourismus, Stammtisch, Förderung

Liebe Leute, Schlag auf Schlag geht es bei uns grad zu im Regionalmarken-Team. Hier in Kürze:

  • Produzenten: ein weiterer Produzenten-Workshop liegt hinter uns. Wichtige Erkenntnisse sind dazu gekommen bzgl. Lager und Logistik. Die Frage nach der möglichen Firmierung wird größer. Dieses Thema wird aktuell von uns bearbeitet und wir sind guter Dinge, bald konkreter dazu Infos liefern zu können.
  • Umfrage: Stand heute haben 300 Menschen an der Umfrage zum Regionalmarken-Namen teilgenommen. Die Umfrage ist sehr wichtig für uns alle. Wer noch nicht teilgenommen hat, bitte hier kurz stoppen mit dem Lesen, teilnehmen UND dann noch kurz im eigenen Netzwerk z.B. Facebook, Instagram, whatsapp Status teilen. Hier klicken: https://hadeln.org/umfrage
  • Förderung: Wir haben gute Nachrichten erhalten! Der digitale Marktplatz für uns alle wird gefördert. Somit können wir nun noch einen Gang höher schalten und haben bereits zwei Stellen besetzt, die uns in Zukunft unterstützen werden. Im August möchten wir mit dem digitalen Marktplatz starten.
  • Stammtisch: Findet heute wieder statt. Wenn es noch passt, kurz eine Mail an Harry senden: harry@hadeln.org Ansonsten bemühen wir uns, einmal pro Monat einen Termin anzubieten. Im Moment noch digital, bald hoffentlich wieder im Café Neuhaus.
  • Tourismus: Auch andere Regionen binden den Tourismus bei der Entwicklung einer Regionalmarke mit ein. Daher beginnen wir damit zu prüfen, ob Interesse an einer Zusammenarbeit besteht und wie sie aussehen könnte. Uns geht es auch darum, unsere schöne Region bekannter zu machen und ein Thema, das uns alle – auch laut Umfrage, an der Ihr teilgenommen habt – bewegt, die tolle Natur hier bei uns, bekannter zu machen. Aus dem Grund haben wir Kontakt zu dem außergewöhnlichen Übernachtungsanbieter sleeperoo aufgenommen. Die Cubes vermitteln ein unmittelbares Gefühl, in der Natur zu übernachten. „Übernachten im WOW“, dafür steht sleeperoo. Mehr Infos zu sleeperoo hier klicken Dabei sind die Cubes ein Marketing Tool, um Destinationsmarketing zu bertreiben. Wir haben das Glück, gerade noch einen Cube für diese Saison zu erhalten. Dieser wurde auch bereits angeliefert 🙂 Sobald touristische Übernachtungen wieder möglich sind, kann man – wenn man eine freie Nacht ergattert – in Otterndorf am Kap Jakob nächtigen. Diese einzigartige Location bietet nicht nur das Erlebnis am Wasser mit Blick auf Natur und vorbeifahrende Schiffe, sondern lenkt auch insgesamt die Aufmerksamkeit auf die Natur, auf unsere Region. Wenn dieser Cube gut angenommen wird, würden wir gern auch unsere anderen Naturlandschaften (Moor, Wald etc.) für das nächste Jahr damit einbinden. Damit bieten wir nicht nur Übernachtungen im WOW, sondern machen auf das aufmerksam, was uns zum Teil hier auch ausmacht: Einzigartige Natur.
  • PS: Wir hoffen, dass der Cube in Otterndorf bald buchbar ist. Dann sichert Euch schnell eine einzigartige Naturlocation für einen besonderen Tag.

1. Produzenten-Workshop am 19.03.2021

Für das Regionalmarken-Team steht fest: Das „Wir“ steht an erster Stelle – denn um die Marke letztendlich nachhaltig am Markt etablieren zu können, ist es besonders wichtig, die Erwartungen und Wünsche aller Akteure in das Vorhaben einfließen zulassen. Ein elementarer Teil des Projektes sind die Landwirt*innen und Produzent*innen, die mit ihren regionalen Produkten später das Herzstück eines gemeinsamen Online-Marktplatzes bilden.

Gemeinsam mit sechs engagierten und interessierten Produzent*innen eröffneten wir am 19.03. eine Reihe neuer Online-Gesprächsrunden: Die Produzenten-Workshops. Wir wollten von den Produzenten wissen: Wie muss unsere gemeinsame Regionalmarke sein, damit sie zu euch passt? Welches Qualitätsversprechen wollen wir geben? Und wie müssen die Lieferketten gestaltet sein, sodass sie sich in den Alltag der Produzent*innen so einfach wie möglich integrieren lassen? Eine rege Diskussion ergab: Je nach hergestelltem Produkt, kommen auf die Produzent*innen und somit auf die Regionalmarke verschiedene Hürden zu – grundsätzlich zeigten sich die regionalen Hersteller*innen aber sehr motiviert, engagiert und sicher, dass mit einem umfassenden Logistikkonzept alle eventuellen Herausforderungen zu meistern sind.

Bezüglich der Qualitätsversprechen der reginalen Produkte, also wofür wir stehen möchten, fielen Begriffe wie: natürlich, so wenig Zusätze wie möglich, ehrlich von hier, kurze Wege, regional.

Im Laufe des Abends ergaben sich weitere Themen, wie z.B. der Transport in nachhaltigen Verpackungen oder die mögliche Gründungsform einer gemeinsamen Unternehmung. Diese nehmen wir mit in die nächsten Gespräche, zu denen ein Stammtisch und weitere Produzenten-Workshops zählen.

Wir starten!

Wenn Du generell Interesse an der Regionalmarke hast, trag Dich in unseren Newsletter ein. Wir senden immer mal wieder Neuigkeiten oder auch aktuelle Hilfesuche, wenn wir etwas bestimmtes brauchen z.B. eine bestimmte Kompetenz oder eine bestimmte Sache. Lass uns direkt jetzt damit anfangen, unser eigenes Netzwerk zu schaffen. Gemeinsam schaffen wir mehr als allein 😉 Wir möchten als erstes ein Netzwerk schaffen.